Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Grüner Wasserstoff: Vattenfall und CIP erhalten Zuschlag für niederländischen 2 GW-Offshore-Windpark IJmuiden Ver Beta

© Vattenfall© Vattenfall

Stockholm - Zeevonk, ein Joint Venture von Vattenfall und Copenhagen Infrastructure Partners (CIP), hat über seinen Energy Transition Fund I die Genehmigung für den Bau des Windparks IJmuiden Ver Beta in den Niederlanden erhalten.

Dieses 2 GW-Offshore-Windprojekt wird einen schwimmenden Offshore-Solarpark mit einer Leistung von 50 MWp und zudem einen neuen Elektrolyseur im Hafen von Rotterdam auf der Maasvlakte umfassen, der den Strom dann aus IJmuiden Ver in grünen Wasserstoff umwandeln wird, teilte Vattenfall mit.

"Die Niederlande machen mit IJmuiden Ver einen weiteren großen Schritt in der Energiewende. Durch die Kombination von Wind, Sonne und Wasserstoff wird dieses Projekt ein hochmodernes Energiesystem schaffen und die weitere Dekarbonisierung der Industrie und unserer Gesellschaft unterstützen. Wir sind sehr stolz darauf, diese Genehmigung erhalten zu haben und freuen uns darauf, unsere Pläne für diesen Energiepark gemeinsam mit CIP umzusetzen", sagt Martijn Hagens, CEO von Vattenfall Niederlande.

Die Kombination von Solar- und Windenergie bedeutet, dass der verfügbare Raum effizienter genutzt wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Solar- und Windkraftanlagen gegenseitig ergänzen und sich denselben Netzanschluss teilen können, was zu einer effizienteren Nutzung des Stromnetzes führt.

© IWR, 2024

12.06.2024