Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

Fotolia 68668688 L 1280 256

Wirtschaft

Der Ausbau der Offshore-Windenergie stellt für die Erreichung der nationalen und internationalen Klimaschutzziele einen wichtigen Baustein dar. Neben dem hohen Windstrompotenzial auf dem Meer bietet die Nutzung der Offshore-Windenergie auch große Chancen für die Wirtschaft. Mit dem Umbau des Energiesystems auf erneuerbare Energien entstehen ganz neue wirtschaftliche Aktivitäten und Möglichkeiten der Wertschöpfung und Beschäftigung.

Mit dem Betrieb von Offshore-Windkraftanlagen und dem Service ist vor allem regionale Wertschöpfung und Beschäftigung verbunden. Industrielle Wertschöpfung, d.h. die Herstellung von Offshore-Windkraftanlagen, Konverterplattformen, Netzinfrastruktur, Service-Schiffe, etc. verteilt sich auf viele Regionen in Deutschland und anderen Ländern. Letztendlich profitieren Unternehmen und Institutionen der maritimen Wirtschaft (Häfen), die u.a.  die Infrastruktur bereitstellen.


Regionale Wirtschaft - Nutzungswertschöpfung

Die vermehrte Nutzung der Windenergie auf dem Meer und die steigende Stromerzeugung stärkt die regionale Wirtschaft und sichert Beschäftigung vor Ort. In den kommenden Jahren wird vor allem mit dem weiteren Ausbau der Offshore-Windenergie in der Nord- und Ostsee der Markt für Betrieb & Service kontinuierlich wachsen und damit für mehr Beschäftigung in der Region sorgen.


Industrie und Dienstleistungen

Die Offshore-Windindustrie, d.h. die gewerbliche Wirtschaft, ist über gesamte Bundesrepublik verteilt. Neben Herstellern von Offshore-Windkraftanlagen in den Küsten-Bundesländern, profitiert auch die Zulieferer-Industrie in Bundesländern wie NRW oder Baden-Württemberg. Die industrielle Windenergie-Forschung und der Dienstleistungssektor strahlen ebenfalls  auf alle Regionen in Deutschland aus.


Maritime Wirtschaft

Vom Aufbau der Offshore-Windenergieindustrie profitieren neben bereits etablierten Unternehmen des Windenergiesektors insbesondere auch die Unternehmen der maritimen Wirtschaft. Durch die Übernahme vielfältiger Funktionen für den Ausbau der Windenergie auf See ergeben sich für die Häfen neue Geschäftsfelder und Umsatzquellen, verbunden mit zusätzlichen Beschäftigungseffekten.

 

 

Merken


Wirtschafts-News

 

Drehpunkt bringt neues Eisman-Abrechnungsmodul auf den Markt

18.07.2018 12:38 Rostock – Bei drohender Netzinstabilität oder –überlastung greift das Einspeisemanagement (Eisman) mit einer Zwangsabregelung der EE-Strom-Einspeisung. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat einen Leitfaden zur Berechnung der Eisman-Entschädigung veröffentlicht. In dem neuen Modul der Drehpunkt-Betriebsführungssoftware ist dieser Berechnungsansatz bereits umgesetzt. weiter ...

IEA besorgt wegen Rückgang der Energieinvestitionen

17.07.2018 10:18 Paris - Die internationale Energieagentur (IEA) hat ihren globalen Energie-Investitionsbericht 2018 vorgelegt. Die globalen Energieinvestitionen im Jahr 2017 sind rückläufig und können nicht mit den Zielen der Energie-Versorgungssicherheit und der Nachhaltigkeit Schritt halten. weiter ...

Innenparkverkabelung von Merkur Offshore fertiggestellt

17.07.2018 10:10 Bremen - Derzeit befinden sich in Deutschland in der Nord- und Ostsee sechs weitere Offshore-Windenergieprojekte im Bau. Mit dem Abschluss der Innenparkverkabelung im Nordsee-Park Merkur Offshore befindet sich das Projekt auf der Zielgeraden. weiter ...

Offshore Windparks sollen nachts weniger blinken

16.07.2018 12:45 Berlin - Windparks sollen sich so harmonisch wie möglich in ihre Umgebung einfügen. Auch nachts. Für den entstehenden dänischen Windpark Vesterhav Syd & Nord in der Nordsee testet Vattenfall ein Systems, dass die nächtlichen Leuchtfeuer deutlich reduziert. weiter ...

IG Metall erwartet weiteren Stellenabbau in der Windbranche

13.07.2018 11:18 Münster - Die Windbranche in Deutschland gerät zunehmend unter Druck. Als "extrem angespannt" bezeichnet die IG Metall Küste die Stimmung bei den Beschäftigten der deutschen Windindustrie. Mehr als 2000 Arbeitsplätze sind bereits im Norden weggefallen, Tendenz weiter steigend. weiter ...

Deutschland führend bei Offshore-Windstrom in Europa

11.07.2018 15:45 Münster - Die Stromerzeugung aus Offshore Windkraftanlagen ist in Europa im ersten Halbjahr 2018 erstmals über die Marke von 20 Milliarden Kilowattstunden gestiegen. Der positive Trend setzt sich in den kommenden Jahren weiter fort. weiter ...

Shell-Konsortium baut niederländische Offshore Windparks

04.07.2018 16:04 Den Haag, Niederlande – Im Dezember 2016 hat das Blauwind II-Konsortium in den Niederlanden den Zuschlag für den Bau der Offshore-Windparks Borssele III und Borssele IV erhalten. Nachdem jetzt das Financial Close erreicht ist, kann mit der Vorbereitung der Bauarbeiten begonnen werden. weiter ...

Weltweit größte Offshore Windkraftanlage erzeugt Strom

03.07.2018 15:50 Berlin - Die Nutzung der Offshore Windenergie gewinnt dank immer leistungsstärkerer Anlagen weltweit an Bedeutung. Die derzeit leistungsstärkste kommerzielle Offshore-Windkraftanlage hat jetzt den ersten Strom eingespeist. weiter ...

Windmarkt in Deutschland vor deutlichem Rückgang

03.07.2018 15:25 Hamburg – Der Markt für Windkraftanlagen steht 2018 vor einer empfindlichen Korrektur. Wenn die Bundesregierung ihre Ankündigungen weiterhin zögerlich behandelt, werden sich die Perspektiven noch weiter verschlechtern, so das Ergebnis einer Windenergie-Marktstudie. weiter ...

Adwen baut Hälfte der Stellen ab

26.06.2018 16:19 Bremerhaven - Schlechte Nachrichten für die Beschäftigten der Adwen GmbH. Mehr als die Hälfte der bisherigen 480 Stellen in Bremerhaven gehen verloren. weiter ...