Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

Fotolia 68668688 L 1280 256

Wirtschaft

Der Ausbau der Offshore-Windenergie stellt für die Erreichung der nationalen und internationalen Klimaschutzziele einen wichtigen Baustein dar. Neben dem hohen Windstrompotenzial auf dem Meer bietet die Nutzung der Offshore-Windenergie auch große Chancen für die Wirtschaft. Mit dem Umbau des Energiesystems auf erneuerbare Energien entstehen ganz neue wirtschaftliche Aktivitäten und Möglichkeiten der Wertschöpfung und Beschäftigung.

Mit dem Betrieb von Offshore-Windkraftanlagen und dem Service ist vor allem regionale Wertschöpfung und Beschäftigung verbunden. Industrielle Wertschöpfung, d.h. die Herstellung von Offshore-Windkraftanlagen, Konverterplattformen, Netzinfrastruktur, Service-Schiffe, etc. verteilt sich auf viele Regionen in Deutschland und anderen Ländern. Letztendlich profitieren Unternehmen und Institutionen der maritimen Wirtschaft (Häfen), die u.a.  die Infrastruktur bereitstellen.


Regionale Wirtschaft - Nutzungswertschöpfung

Die vermehrte Nutzung der Windenergie auf dem Meer und die steigende Stromerzeugung stärkt die regionale Wirtschaft und sichert Beschäftigung vor Ort. In den kommenden Jahren wird vor allem mit dem weiteren Ausbau der Offshore-Windenergie in der Nord- und Ostsee der Markt für Betrieb & Service kontinuierlich wachsen und damit für mehr Beschäftigung in der Region sorgen.


Industrie und Dienstleistungen

Die Offshore-Windindustrie, d.h. die gewerbliche Wirtschaft, ist über gesamte Bundesrepublik verteilt. Neben Herstellern von Offshore-Windkraftanlagen in den Küsten-Bundesländern, profitiert auch die Zulieferer-Industrie in Bundesländern wie NRW oder Baden-Württemberg. Die industrielle Windenergie-Forschung und der Dienstleistungssektor strahlen ebenfalls  auf alle Regionen in Deutschland aus.


Maritime Wirtschaft

Vom Aufbau der Offshore-Windenergieindustrie profitieren neben bereits etablierten Unternehmen des Windenergiesektors insbesondere auch die Unternehmen der maritimen Wirtschaft. Durch die Übernahme vielfältiger Funktionen für den Ausbau der Windenergie auf See ergeben sich für die Häfen neue Geschäftsfelder und Umsatzquellen, verbunden mit zusätzlichen Beschäftigungseffekten.

 

 

Merken


Wirtschafts-News

 

Klimaschutz: Europa setzt 2019 verstärkt auf Gaskraftwerke

14.10.2019 12:16 Münster – Die Diskussionen um den Klimawandel und höhere CO2-Preise zeigen in den EU-Ländern bereits Wirkung. In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 ist die Stromerzeugung aus Braun- und Steinkohle deutlich zurückgegangen, der Beitrag der erneuerbaren Energien stagniert allerdings. weiter ...

Norweger verbinden Öl- und Gasplattformen mit Offshore Windpark

11.10.2019 16:19 Stavanger, Norwegen - Der norwegische Energiekonzern Equinor wird zusammen mit zwei Partnern vor der Küste Norwegens einen schwimmenden Offshore-Windpark bauen. Es wird der erste schwimmende Park sein, dessen Strom für die Energieversorgung von Öl- und Gasplattformen verwendet wird. weiter ...

31 von 33 Turbinen im Offshore-Windpark Deutsche Bucht in Betrieb

10.10.2019 12:20 Hamburg / Aarhus, Dänemark - In der deutschen Nordsee nähert sich der Offshore-Windpark Deutsche Bucht seiner Fertigstellung. Mittlerweile sind 31 von 33 Windenergieanlagen in Betrieb, nur zwei Demonstrationsanlagen mit neuartigen Mono-Bucket-Fundamenten müssen noch errichtet werden. weiter ...

Siemens Gamesa: 8-MW-Offshore-WEA erhält Typenzertifizierung

08.10.2019 17:24 Hamburg - Siemens Gamesa hat die Typenzertifizierung Offshore für die 8 Megawatt-Offshore Windenergieanlage (WEA) des Unternehmens erhalten. Damit kann die Markteinführung starten. weiter ...

50Hertz und Parkwind kooperieren bei Offshore-Plattform

07.10.2019 15:11 Berlin - Der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) 50 Hertz und der belgische Offshore-Windparkbetreiber Parkwind kooperieren beim 50Hertz-Netzanbindungsprojekt Ostwind 2. Das bringt neben ökonomischen auch ökologische Vorteile. weiter ...

Letzte Turbine im weltgrößten Offshore-Windpark steht

04.10.2019 12:05 Fredericia, Dänemark - Der bislang weltweit größte Offshore-Windpark Hornesea One befindet sich kurz vor der Ziellinie. Die letzte von insgesamt 174 Turbinen wurde jetzt installiert. Damit kann die Inbetriebnahmephase starten. weiter ...

Börse KW 39/19: RENIXX verliert - Frisches Kapital für Scatec, Tesla steigert Auslieferungen, Stellenabbau bei Vestas und Siemens Gamesa

30.09.2019 08:58 Münster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in der letzten Woche nachgegeben. Im Fokus der Anleger steht die Aktie von Tesla: Der US-Elektrofahrzeughersteller hat im laufenden Quartal bei den Auslieferungen weiter zugelegt. Vestas und Siemens Gamesa kündigen den Abbau von Arbeitsplätzen an. weiter ...

Vestas streicht Arbeitslätze in Deutschland und Dänemark

27.09.2019 14:10 Aarhaus - Der dänische Windkraftanlagen-Hersteller Vestas reduziert die Produktion für Rotorblättern in Europa. Betroffen sind Arbeitplätze an den Standorten in Lauchhammer (Deutschland) und Lem (Dänemark). weiter ...

Vestas punktet in Mexiko und Griechenland

26.09.2019 15:38 Madrid, Spanien - Der Windenergiehersteller Vestas hat sich die Aufträge für neue Windparks in Mexiko und Griechenland gesichert. Der Aktienkurs kann davon nicht profitieren. weiter ...

Norwegischer Energiekonzern setzt auf Offshore-Markt China

26.09.2019 12:08 Stavanger / Norwegen, Peking, Chengdu / China - China verfolgt ambitionierte Ausbauziele bei der Offshore-Windenergie. In dem anziehenden Markt bringen sich der norwegische Energiekonzern Equinor und der chinesische Stromversorger CPIH in Stellung. Auch die Bedeutung chinesischer Hersteller nimmt weiter zu. weiter ...