Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Pressemitteilung Deutsche Windtechnik AG

Deutsche Windtechnik bestätigt Hersteller übergreifende Anlagenexpertise mit erfolgreichen Vertragsunterzeichnungen für diverse Anlagentypen

Bremen (iwr-pressedienst) - Die „Multibrand“-Expertise der Deutschen Windtechnik findet bei Betreibern und Investoren immer stärkeren Anklang: So konnte das auf unabhängige Instandhaltung fokussierte Unternehmen in den letzten sechs Wochen des Jahres umfassende Serviceverträge für unterschiedlichste Anlagentechnologien abschließen, darunter Anlagen der Hersteller Vestas (V90, V47, V44), Siemens (SWT 2,3), Enercon (E-82, E-70 und E-48), Nordex (N117, N80, N60), Senvion (3.4M, 3.2M, MM92, MD 77 und MD70) sowie Fuhrländer (FL77) und NEG Micon (NM 72). Zum Jahresende verantwortet die Deutsche Windtechnik damit die Instandhaltung von voraussichtlich insgesamt 3578 Windenergieanlagen weltweit.

Die Verträge beinhalten Voll- bzw. Basiswartung und starten teilweise noch in 2018, mehrheitlich aber zu Beginn 2019, vereinzelt auch später. „Unsere Kunden schätzen es, wenn sie ihr gesamtes Windportfolio – oder zumindest größere Teile – von nur einem Serviceanbieter betreuen lassen können. Das merken wir bei international agierenden Kunden, die wir mit unserer gewachsenen Anlagenexpertise inzwischen weltweit in unterschiedlichste Märkte begleiten können. Aber auch national bietet unsere breitgefächerte Anlagenkompetenz Vorteile, wenn es darum geht, Schnittstelle und Kosten effizient zu gestalten sowie individuelle Kundenwünsche zu berücksichtigen. Wir denken Instandhaltung immer mehr technologieübergreifend, tauschen uns intradisziplinär aus, schaffen Synergien bei IT-Technologien, Logistik, im Ersatzteilmanagement, der Einsatzplanung, der Ausbildung und vielem mehr!“ schildert Matthias Brandt, Vorstand der Deutschen Windtechnik.


Training Center sichert Multibrand-Servicequalität

Die „Multibrand“-Kompetenz der Deutschen Windtechnik wird auch im Training Center der Deutschen Windtechnik in Viöl sichtbar: Fünf am Boden installierte und voll funktionsfähige Maschinenhäuser der Hersteller Vestas, NEG Micon, Enercon, AN Bonus sowie eine MD70 Maschine – die weitgehend identisch von den Herstellern Repower/Senvion, Nordex/Südwind und Fuhrländer gebaut wurde – sichern ideale Voraussetzung für eine hohe Aus- und Weiterbildungsqualität der Servicemonteure bei der Deutschen Windtechnik. Das Training Center wird international von den Mitarbeitern genutzt, allein in diesem Jahr wurden über 2.000 Teilnehmer an den Anlagen geschult. In zunehmenden Maße finden auch ausgewählte Schulungen für Betreiber statt.


Über die Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa, den USA und in Taiwan das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.400 Windenergieanlagen werden weltweit von über 1.100 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/de-windtechnik/8d8ae_Trainingcenter_Ausbildung.jpg
BU: Das Training Center sichert langfristig die Multibrand-Servicequalität der Deutschen Windtechnik.
© Deutsche Windtechnik


Bremen, den 20. Dezember 2018


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Karola Kletzsch, Unternehmenskommunikation
Deutsche Windtechnik AG
Tel: +49 (0)421 – 69 105 330
Mob: +49 (0)172 - 263 77 89
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)
28217 Bremen
Tel: +49 (0)421 691 05-0
Fax: +49 (0)421 691 05-499
E-Mail: info@deutsche-windtechnik.com

Internet: https://www.deutsche-windtechnik.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsche Windtechnik AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG


Meist geklickte Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG

  1. Deutsche Windtechnik erhält Zuschlag für die Wartung von Senvion 6.2M – alle installierten Senvion-Leistungsklassen im Service
  2. Deutsche Windtechnik gründet in Taiwan - Erster großer Servicevertrag für Offshore Windpark Yunlin
  3. Deutsche Windtechnik erwirbt variable Rotorblatt-Klemmsysteme auf Hamburg WindEnergy 2018
  4. Deutsche Windtechnik erreicht neuen Meilenstein: Wartung von Siemens SWT-3.6 im Offshore-Windpark Riffgat
  5. Deutsche Windtechnik bestätigt Hersteller übergreifende Anlagenexpertise mit erfolgreichen Vertragsunterzeichnungen für diverse Anlagentypen

Über Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa und den USA das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an.

Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.000 Windenergieanlagen werden europaweit von über 1.000 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.

Sicherheit, Arbeitsschutz sowie Umweltschutz stehen bei der Deutschen Windtechnik an oberster Stelle, deshalb sind alle Leistungen nach ISO 9001:2015, BS OHSAS 18001:2007, ISO 14001:2015 zertifiziert.

Weitere Informationen zu Deutsche Windtechnik AG