Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

Pressemitteilung Deutsche Windtechnik AG

Deutsche Windtechnik gründet eine Offshore-Einheit in Polen

Mit der Gründung einer Offshore-Ländereinheit in Polen weitet die Deutsche Windtechnik ihren internationalen Offshore-Service aus.<br />
© Deutsche Windtechnik AG
Mit der Gründung einer Offshore-Ländereinheit in Polen weitet die Deutsche Windtechnik ihren internationalen Offshore-Service aus.
© Deutsche Windtechnik AG
Bremen/Posen (iwr-pressedienst) - Mit der Gründung einer neuen Ländereinheit für Offshore-Dienstleistungen in Polen weitet die Deutsche Windtechnik ihr internationales Offshore-Geschäft weiter aus. Anreize für die Formierung der „Deutsche Windtechnik Offshore sp. z o.o.“ waren vermehrte Anfragen für Consulting-Dienstleistungen im Bereich Instandhaltung sowie das zunehmend attraktive Marktumfeld: Polen befindet sich mitten in der Ausgestaltung einer großen Energiewende, in dessen Zuge die Pläne zum Ausbau der Offshore-Windenergie deutlich an Dynamik gewonnen haben. Country Manager der am 15. März 2023 gegründeten Einheit ist Wojciech Łużniak. Er leitet bereits seit mehreren Jahren die polnische Onshore-Einheit der Deutschen Windtechnik.

„Wir beobachten den polnischen Offshore-Windmarkt seit einigen Jahren“, berichtet Wojciech Łużniak. „Auch wenn die Offshore-Planungen hier noch relativ am Anfang stehen, sehen wir großes Potenzial. Wir wollen Schritt für Schritt unser technisches Know-how und unser breites Erfahrungsspektrum dem erfolgreichen Aufbau und Betrieb der polnischen Offshore-Windenergie zur Verfügung stellen. Dabei setzen wir auf eine enge Zusammenarbeit unserer internationalen Offshore-Teams. Wir wollen aber auch in Polen selbst Teams aufbauen und sehen große Chancen für gut qualifiziertes Personal am polnischen Arbeitsmarkt.“ Aktuell liegt der Fokus der neuen Einheit entsprechend auf der Zusammenstellung eines lokalen Offshore-Teams sowie auf der Bereitstellung von Consulting-Dienstleistungen. „Wir sind im polnischen Consulting-Geschäftsbereich bereits aktiv und werden unsere Aktivitäten weiter ausbauen. Wir rechnen mit einer raschen Entwicklung in den kommenden Jahren“, so Wojciech Łużniak. Das Angebot der Deutschen Windtechnik Offshore sp. z o.o. umfasst Services, die genau auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind. Dazu gehören Einzelleistungen bis hin zum Full Service, inklusive Balance of Plants, Asset Management, Logistik, intelligentes Windparkmanagement, strategische Beratung und weitere Dienstleistungen.


Seit mehr als einem Jahrzehnt international offshore erfahren

Die Pläne zum Ausbau der Windenergie in Polen wurden in den letzten Jahren deutlich angehoben. Für 2030 ist ein Anteil der Offshore-Windenergie von 5,9 GW und für 2040 von 18 GW geplant. Onshore sollen es 2030 14 GW und 2040 20 GW sein (Quelle: PWEA-Website). So hat Polen inzwischen mehrere Abschnitte für die Entwicklung von Offshore-Windparks in seiner ausschließlichen Wirtschaftszone freigegeben. Die Deutsche Windtechnik ist seit über einem Jahrzehnt im internationalen Offshore-Geschäft aktiv, bisher insbesondere in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien. Spezialisiert auf den kompletten Service von Offshore-Windparks ist ihr Dienstleistungsspektrum zentraler Teil der internationalen Offshore-Wertschöpfungskette. In Polen lag der unternehmerische Schwerpunkt der Deutschen Windtechnik bisher im Onshore-Service – über 350 MW betreut die polnische Onshore-Einheit im Rahmen von langfristigen Wartungsverträgen.


Über die Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa, den USA und in Taiwan das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 8.200 Windenergieanlagen werden weltweit von über 2.000 Mitarbeitenden im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas, Siemens, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa, Enercon und GE.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/deutsche-windtechnik/ba98f_Service-DW_3821-PM190623.jpg
BU: Mit der Gründung einer Offshore-Ländereinheit in Polen weitet die Deutsche Windtechnik ihren internationalen Offshore-Service aus.
© Deutsche Windtechnik AG


Bremen/Posen, den 19. Juni 2023


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Deutsche Windtechnik AG
Karola Kletzsch, Unternehmenskommunikation
Tel: + 49 (0)421 – 69 105 330
Mob: + 49 (0)172 - 263 77 89
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)
28217 Bremen

Internet: https://www.deutsche-windtechnik.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsche Windtechnik AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG


Meist geklickte Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG

  1. Einmalig in Deutschland: Deutsche Windtechnik, Handelskammer Bremen und das Berufsförderungswerk Friedehorst starten Fortbildungsprüfung zur „Elektrofachkraft in der Industrie (IHK)“ auf Englisch
  2. Deutsche Windtechnik gründet eine Offshore-Einheit in Polen
  3. Deutsche Windtechnik feiert Ausbildungsstart von 52 neuen Azubis und dual Studierenden
  4. Großauftrag in UK: Deutsche Windtechnik verlängert und erweitert den bestehenden Wartungsvertrag für 61 Siemens Windenergieanlagen inklusive Großkomponenten
  5. Deutsche Windtechnik startet nun auch in Frankreich die Instandhaltung von Enercon Windenergieanlagen

Über Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa, Nordamerika und Taiwan das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an.

Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 7.500 Windenergieanlagen mit über 12 GW Nennleistung werden von über 2.000 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.

Sicherheit, Arbeitsschutz sowie Umweltschutz stehen bei der Deutschen Windtechnik an oberster Stelle, deshalb sind alle Leistungen nach ISO 9001:2015, BS OHSAS 18001:2007, ISO 14001:2015 zertifiziert.

Weitere Informationen zu Deutsche Windtechnik AG