Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Siemens Gamesa unterstützt Offshore-Schulungszentrum in Taiwan

© Siemens Gamesa© Siemens Gamesa

Zaragoza , Spanien - In Taiwan stehen die Zeichen auf Ausbau der Windenergie an Land und auf dem Meer. Damit einhergehend wächst der Bedarf an qualifizierten Technikern in der Offshore-Windindustrie des Landes.

Die Taiwan International Windpower Training Corporation (TIWTC) und Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) haben einen Letter of Intent (LoI) zur Zusammenarbeit beim Aufbau des Trainingszentrums der Global Wind Organization (GWO) in Taichung unterzeichnet.

Siemens Gamesa bereitet sich auf Offshore Projekt Formosa 1 Phase 2 vor

Für Siemens Gamesa ist das Trainingszentrum ein weiterer Schritt zur Unterstützung der Offshore-Windindustrie in Taiwan und der APAC-Region. Das Unternehmen bereitet sich auf die Installation der Turbinen des Offshore-Windprojekts Formosa 1 Phase 2 im Jahr 2019 vor und wurde als bevorzugter Lieferant für das Offshore-Windkraftprojekt Yunlin ausgezeichnet. Damit stellt Siemens Gamesa nun die Weichen, um den zukünftigen Bedarf an qualifizierten Offshore-Windtechnikern für die Installation und Wartung der anstehenden Projekte zu decken.

Trainingszentrum ein weiterer Baustein für die Offshore Windindustrie in Taiwan

Siemens Gamesa mit systematischer Vorbereitung: Nach der Zusammenarbeit mit Taichung International Ports Corporation (TIPC) im Jahr 2017 zur Vorbereitung des Hafens von Taichung für das Offshore-Windgeschäft und später mit Yeong Guan Energy Technology Group und Swancor Holding Co. zum Aufbau der lokalen Lieferkette hat der Windenergieanlagenhersteller nun einen Letter of Intent mit TIWTC unterzeichnet. Die Vereinbarung zeigt die Absicht der SGRE, einen Beitrag zum GWO-Schulungszentrumsprojekt in Taichung zu leisten und stärkt langfristig das Engagement für die lokale Windbranche.

Über die Taiwan International Windpower Training Corporation (TIWTC)

TIWTC wurde im Mai 2018 als Joint Venture zwischen TIPC, Taiwan Power Company (TPC), CWind Taiwan, China Steel Corporation (CSC), China Ship Building Corporation (CSBC) und Swancor Renewable Energy Co. gegründet (Swancor). Zweck des Unternehmens ist die Einrichtung eines GWO-Schulungszentrums im Hafen von Taichung, um das Personal der nationalen und internationalen Windbranche zu schulen. Der Baubeginn ist für das dritte Quartal 2018 geplant, um bereits im ersten Quartal 2019 den Betrieb aufnehmen zu können.

© IWR, 2018


14.06.2018

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen