Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Türkei will mit Offshore Windenergie an die Weltspitze

© Fotolia© Fotolia

Istanbul - Die Türkei plant offenbar den Einstieg in die Offshore Windenergie. Die Ansprüche der Türken sind hoch, denn es soll gleich der größte Offshore Windpark der Welt werden.

Die Türkei will die Abhängigkeit von Energieimporten verringern und setzt auf den Ausbau der erneuerbaren Energien im eigenen Land. Der türkische Energieminister Berat Albayrak hat nun die weitreichenden Pläne für die Offshore Windenergie und den Ausbau der erneuerbaren Energien bekannt gegeben.

Türkei will weltweit größten Offshore Windpark bauen

Auf der Energieveranstaltung "Turkey Energy and Mining Forum: The Year of Opportunity 2018", hat der türkische Energieminister Albayrak überraschend den Einstieg in die Offshore Windenergie bekannt gegeben. Das berichtet die Tageszeitung Daily Sabah. Im dritten Quartal 2017 sei der Anteil der erneuerbaren Energien bereits auf 32 Prozent gestiegen. Die Türkei bereitet dem Bericht zufolge bereits konkret das weltgrößte Offshore-Windpark-Projekt vor. Dabei sollen die guten Ressourcen der Küstengebiete entlang der Ägäis, des Mittelmeeres und des Schwarzen Meers genutzt werden.

2018 neue Ausschreibungen für Wind- und Solarleistung

Die Türkei plant neben der Offshore Windenergie den weiteren Ausbau der Windenergie an Land und der Photovoltaik. So sollen in diesem Jahr 1.000 MW für Wind- und 1.000 MW für Photovoltaik-Anlagen unter dem Ausschreibungs-Regime Yeka vergeben werden, heißt es in dem Beitrag der Daily Sabah. Die neuen Yeka-Bedingungen sollen bis März oder April abgeschlossen sein, die Ausschreibung beginnt im Frühjahr und beinhaltet auch die Speicherung von Energie.

© IWR, 2018


02.03.2018