Offshore-Windindustrie.de

eine Branche mit Zukunftsperspektive

News 1280 256

Erste Stromverbindung zwischen Schweden und Dänemark wird modernisiert

Zürich - Die erste Stromverbindung zwischen Schweden und Dänemark wurde vor 52 Jahren gebaut. Die Hochspannungs-Gleichstromleitung wird nun von der Schweizer ABB modernisiert.

HGÜ-Leitung Schweden - Dänemark: Digitalisierung hält Einzug

ABB hat von den Übertragungsnetzbetreibern Svenska Kraftnät in Schweden und Energinet in Dänemark einen Modernisierungsauftrag in Höhe von 30 Millionen US-Dollar erhalten. ABB wird das Steuerungs- und Schutzsystem für die Konti-Skan HGÜ-Verbindung (Hochspannungs-Gleichstromübertragung) mit ihrer neuesten ABB Ability MACH-Technologie aufrüsten. Die Installation der neuesten Version und die damit einhergehende Digitalisierung wird die Lebensdauer der HGÜ-Verbindung verlängern, die Verfügbarkeit von Energie optimieren sowie die Zuverlässigkeit und Effizienz des Stromnetzes erhöhen, teilte ABB mit.

Über die Konti-Skan Gleichstromverbindung

Der Bau von Konti-Skan erfolgte in zwei Phasen. 1965 entstand Konti-Skan 1 und 1988 folgte Konti-Skan 2. Das brachte die Vorteile eines gemeinsamen Versorgungsnetzes mit zusätzlichen Funktionen des HGÜ-Systems mit sich, was seit vielen Jahrzehnten den Austausch von erneuerbaren Energien wie Wasser- und Windkraft erlaubt. Mit der ABB-Technologie können beide Systeme jetzt wie ein Einzelsystem zusammenarbeiten. Die Modernisierung des kompletten Systems schließt den Austausch des Steuerungssystems mit ein.

© IWR, 2017

17.07.2017