Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Windmarkt USA: Ørsted stellt seinen bislang größten Onshore-Windpark fertig

© Ørsted© Ørsted

Fredericia, Dänemark - Der dänische Energiekonzern Ørsted hat in den USA den Western Trail Windpark fertiggestellt.

Der Windpark besteht aus insgesamt 130 GE Turbinen mit einer Leistung von 2,8 Megawatt (MW). Der Standort des mit einer Leistung von 367 MW bislang größten Onshore-Windenergieprojektes von Ørsted befindet sich in den texanischen Counties Wilbarger und Baylor auf dem Areal der Waggoner Ranch, die sich im Besitz des US-Unternehmers Stan Kroenke befindet.

Im Rahmen des Projektes hat Ørsted langfristige Stromabnahmeverträge mit den Getränke- und Lebensmittelkonzernen PepsiCo und Hormel Foods sowie dem Stahlproduzenten Nucor für den Großteil des erzeugten Windstroms abgeschlossen. Sowohl PepsiCo als auch Hormel Foods werden außerdem Strom aus dem Haystack Wind-Projekt in Wayne County in Nebraska beziehen, das noch in diesem Jahr in Betreib gehen soll.

"Western Trail Wind ist ein gut gelegenes Greenfield-Entwicklungsprojekt, das das texanische Netz mit kostengünstiger und zuverlässiger Energie versorgt. Ich bin sehr stolz darauf, dass unser Team an diesem Projekt arbeitet, während wir das Geschäft weiter skalieren und eine führende Rolle bei der US-Energiewende spielen", so Philip Moore, Senior Vice President von Ørsted Onshore

Western Trail wird den Landkreisen und drei unabhängigen Schulbezirken langfristige finanzielle Erträge in Form einer erhöhten Grundsteuer bereitstellen. Durch den Western Trail Windpark steigt Ørsteds gesamte Onshore-Kapazität in Betrieb auf über 2.800 MW an Wind- und Solarenergieanlagen sowie Batteriespeicher.

Die Ørsted-Aktie kann im frühen Handel leicht zulegen. Aktuell notiert der Kurs des RENIXX-Konzerns mit einem Plus von 0,8 Prozent bei einem Kurs von 126,05 Euro (08:44 Uhr, 04.08.2021, Börse Stuttgart). Seit Jahresanfang steht die Aktie damit bei einem Minus von etwa 25 Prozent.

© IWR, 2021

04.08.2021