Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Wer mitmischt: Bundeskabinett setzt Kohle-Kommission ein

© Fotolia© Fotolia

Berlin - Das Bundekabinett hat heute die Einsetzung der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ beschlossen. Sie hat vier Vorsitzende und 24 Mitglieder. Ferner nehmen auch Mitglieder des Bundestages und Vertreter der Länder an den Sitzungen teil. Zur organisatorischen Unterstützung wird im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) die Geschäftsstelle der Kommission eingerichtet.

Die Vorsitzenden der Kommission sind:

Matthias Platzeck
Ronald Pofalla
Prof. Barbara Praetorius
Stanislaw Tillich

Darüber hinaus hat die Kommission die folgende 24 Mitglieder:

Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger
Antje Grothus
Gerda Hasselfeldt
Christine Herntier
Martin Kaiser
Steffen Kampeter
Stefan Kapferer
Prof. Dieter Kempf
Stefan Körzell
Michael Kreuzberg
Dr. Felix Matthes
Claudia Nemat
Prof. Dr. Kai Niebert
Prof. Dr. Annekatrin Niebuhr
Reiner Priggen
Katherina Reiche
Gunda Röstel
Andreas Scheidt
Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber
Dr. Eric Schweitzer
Michael Vassiliadis
Prof. Dr. Ralf Wehrspohn
Hubert Weiger
Hannelore Wodtke

Als Personen mit Rede-, aber ohne Stimmrecht werden drei Mitglieder des Deutschen Bundestages benannt:

Andreas G. Lämmel, MdB
Dr. Andreas Lenz, MdB
Dr. Matthias Miersch, MdB

Zur Begleitung der Kommission wird ein Staatssekretärsausschuss eingerichtet, der sich aus Vertretern des BMWi, des BMU, des BMI und des BMAS (sog. Steuerungsgruppe) sowie der Ressorts BMF, BMEL, BMVI und BMBF zusammensetzt.

© IWR, 2018

06.06.2018