Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

US-Steuergutschriften mobilisieren: Nel ASA sieht neue Wasserstoff-Dynamik durch Bidens Klimaschutzpläne

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Oslo - Der norwegische Wasserstoff-Spezialist Nel ASA begrüßt das kommende, milliardenschwere Klimaschutzprogramm in den USA. Danach sind in den USA nach dem Gesetzespaket "Inflation Reduction Act of 2022" Steuergutschriften von bis zu 3 Dollar pro Kilogramm sauberen Wasserstoffs vorgesehen.

"Dies ist eine fantastische Entwicklung - und eine, die die Aussichten für grünen Wasserstoff in den USA völlig verändert. Noch vor zwei Wochen schien Bidens Gesetzentwurf tot zu sein. Jetzt, da es lebendig ist, können wir sagen, dass die USA einer der günstigsten Orte der Welt sein werden, um sauberen Wasserstoff zu produzieren", sagt Håkon Volldal, CEO von Nel.

Nel ASA sieht sich für den nordamerikanischen Markt gute gerüstet, nachdem das Unternehmen im Juli 2022 den bisher größten Auftrag zur Lieferung von Elektrolyseuren für die Wasserstoff-Herstellung erhalten hat. Die 200-MW-Anlage im Wert von 45 Mio. € (46 Mio. $), die mit zusätzlicher Hardware den doppelten Wert erreichen könnte, wird 2024 in Betrieb gehen.

Das Besondere an diesem Auftrag ist laut Nel, dass der Kunde die Stromversorgung auf Wasserstoffbasis nicht kurzzeitig, sondern über 20 Jahre gesichert hat.

Das jüngste US-Gesetz reiht sich in politische Maßnahmen ein, die die Aussichten für grünen Wasserstoff verbessern, so Nel. Die RePowerEU-Initiative der EU zielt darauf ab, bis 2030 10 Millionen Tonnen grünen Wasserstoff in der EU zu produzieren und weitere 10 Millionen Tonnen zu importieren. Mehrere Länder hätten zudem nationale Wasserstoffpläne.

© IWR, 2022

15.08.2022