Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Siemens Gamesa Turbine: New Yorks erste Windkraftanlage im Offshore Windpark South Fork Wind installiert

© Orsted© Orsted

New York - Die Nutzung der Offshore Windenergie in New York hat mit der Installation der ersten Offshore Windturbine im Windpark South Fork Wind einen Beitrag zur Zuverlässigkeit des Stromnetzes von Long Island leisten und gleichzeitig genug erneuerbare Energie erzeugen, um etwa 70.000 Haushalte auf Long Island mit Strom zu versorgen.

Der erreichte Meilenstein untermauert den Fortschritt bei der Erreichung des Ziels des State Climate Leadership and Community Protection Act, bis 2035 neun GW Offshore-Windkraftleistung zu installieren.

"New York ebnet den Weg in eine saubere Energiezukunft, und die Installation unserer ersten Offshore-Windturbine ist ein bedeutender Schritt nach vorn", sagte Gouverneurin Hochul. "Wir erzeugen nicht nur saubere Energie, sondern leisten auch Pionierarbeit für eine gesunde und sichere Umwelt für künftige Generationen von New Yorkern. Wir gestalten eine hellere, grünere Zukunft und setzen uns für eine Zukunft ein, in der Innovation und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen."

Der Mehrheitsführer im Senat, Charles Schumer, sagte: "Die Installation der ersten Offshore-Windturbine, die New York mit Strom versorgt, ist ein Meilenstein für den Übergang unseres Staates und der Nation zu sauberer, grüner Energie. Dies ist das erste von vielen sauberen Energieprojekten, die das Stromnetz und die Wirtschaft New Yorks verändern werden, und der Inflation Reduction Act, den ich durch den Kongress gebracht habe, ebnet den Weg für viele von ihnen und leitet die Ära der erschwinglichen, erneuerbaren Energie ein."

Die erste der 12 Windturbinen von Siemens Gamesa (11 MW-Anlage) von South Fork Wind wurde vom Offshore-Bauteam am Projektstandort 35 Meilen vor Montauk, N.Y., an ihren Platz gehievt. Hunderte von US-Arbeitern und drei Häfen im Nordosten der USA haben den Bau von South Fork Wind unterstützt und dazu beigetragen, das Fundament für eine neue inländische Lieferkette zu legen, die im gesamten Nordosten lokale gewerkschaftliche Arbeitsplätze schafft. Es wird erwartet, dass alle 12 Turbinen bis Ende 2023 oder Anfang 2024 installiert sein werden.

© IWR, 2024

23.11.2023