Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Sektorkopplung: Wärme aus Windkraft ist möglich

© Birresborn© Birresborn

Husum / Rendsburg – Rund 80 Teilnehmer haben an der Veranstaltung „Werkstatt Wissenschaft Wirtschaft – Praxis der Sektorkopplung“ im landwirtschaftlichen Bildungszentrum DEULA in Rendsburg teilgenommen. Auf der Agenda stand die Vorstellung und Diskussion von Beispielen für die Verknüpfung der Energiesektoren Strom, Wärme und Mobilität im Rahmen der Sektorkopplung. Vorgestellt wurden Projekte, die bereits jetzt wirtschaftlich betrieben werden: Dazu gehören z.B. eine Biogasanlage bzw. Windenergieanlagen, die Gemeinden mit Wärme beliefern, oder Forschungs- und Entwicklungsvorhaben wie das Großprojekt NEW 4.0 mit dem Ziel, Hamburg und Schleswig-Holstein im Verbund optimal mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

„Ideen und technische Möglichkeiten, um erneuerbare Energieträger auch für die Wärmeversorgung und die Mobilität zu nutzen, sind da – jetzt ist die Politik gefordert, die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit diese Projekte wirtschaftlich betrieben werden können“, fasste Axel Wiese von der Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH) zusammen, die die Veranstaltung zusammen mit sechs kooperierenden Forschungs- und Wirtschaftsförderungsinstitutionen organisiert hat.

© IWR, 2018

05.10.2018