Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Life Time Extenison: TÜV Rheinland prüft Weiterbetrieb von Windenergieanlagen

© TÜV Rheinland© TÜV Rheinland

Köln - Drei der größten deutschen Betreiber von Windenergieanlagen haben den TÜV Rheinland mit Aufträgen für die Prüfung des Weiterbetriebs von Windenergieanlagen beauftragt, deren Laufzeit die ursprünglich vorgesehene Entwurfslebensdauer von 20 Jahren überschreitet. „Erfolgsfaktoren für die jüngsten Aufträge waren die Erfahrung des Teams mehr als 60 Referenzanlagen sowie das tiefe Verständnis, welche Faktoren den Weiterbetrieb inwieweit beeinflussen“, so Torsten Bednarz, Experte für Windenergieanlagen bei TÜV Rheinland.

Einen Weiterbetrieb der Anlagen („Life Time Extension“) über den technisch-wirtschaftliche Nutzungsdauer hinaus ermöglicht dem Eigentümer eine höhere Rendite, da die Anlagen bereits abgeschrieben sind und der Kapitaldienst geleistet wurde

Die 20-jährige Laufzeit ist in der Richtlinie des Deutschen Instituts für Bautechnik als Mindestanforderung festgeschrieben. Demnach sind Windenergieanlagen 20 Jahre nach der Inbetriebnahme stillzulegen und abzubauen, oder es muss für den Weiterbetrieb ein individueller Nachweis zur Standsicherheit und Betriebsfestigkeit geführt werden. Dieser Nachweis wird mit Inspektionen der Anlage und rechnerischen Analysen geführt. Der aktuelle Anlagenzustand spielt eine wesentliche Rolle bei den Betrachtungen.

© IWR, 2019

28.01.2019