Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

H2-Readiness: Neues TÜV Nord-Siegel weist Wasserstoff-Eignung von Projekten und Produkten nach

© Adobe Stock / Fotolia© Adobe Stock / Fotolia

Hannover - Mit seiner Fähigkeit, saubere Energie zu speichern und zu transportieren, eröffnet Wasserstoff neue Perspektiven für eine nachhaltige Energieversorgung. Der Prüf- und Zertifizierungsdienstleister TÜV Nord hat im Rahmen der Energiefachmesse E-world Energy & Water in Essen ein neues Siegel für H2-Readiness vorgestellt.

Mit dem Siegel können Hersteller und Betreiber unterschiedlicher Industriebereiche dokumentieren, dass ihre Planungen, Projekte und Produkte für den Einsatz in Wasserstoff-Anwendungen geeignet sind.

Dies umfasst die Erzeugung z.B. per Elektrolyse oder Dampfreformierung sowie die Speicherung von H2 in Druckbehältern oder unterirdischen Druckgasspeichern. Die Auditoren beleuchten aber auch die Sicherheit der Transportwege per Schiff, Lkw oder Pipeline sowie die Verwendung von Wasserstoff in Brennstoffzellen, Heizungen, Tankstellen oder bei der Kraft-Wärme-Kopplung.

So können Betreiber oder Hersteller einen Nachweis erbringen, dass alle notwendigen Anforderungen erfüllt sind. Das TÜV Nord-H2-Readiness-Siegel schließt das von TÜV Nord CERT entwickelte Zertifizierungsprogramm für Elektrolyseure nach ISO 22734 (2006/42/EC Machinery Directive) ein.

© IWR, 2024

23.02.2024