Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Erfolgreiche Inbetriebnahme: Offshore-HGÜ-System Dolwin3 fertiggestellt

© Prysmian Group© Prysmian Group

Mailand, Italien - Der italienische Hersteller von Energie- und Telekommunikationskabeln Prysmian hat das Hochspannungs-Gleichstrom (HGÜ)-Offshore-Netzanschlussprojekt DolWin3 vor der deutschen Nordseeküste abgeschlossen und erfolgreich in Betrieb genommen. Prysmian hatte den Zuschlag für das Projekt im Februar 2013 von Alstom Grid (jetzt GE Grid GmbH) im Auftrag des niederländisch-deutschen Netzbetreibers TenneT erhalten.

Als One-Stop-Shop-Dienstleister war Prysmian für die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der HGÜ 320 kV-See- und Landstromkabel mit einer Leistung von 900 Megawatt (MW) und dem zugehörigen Glasfaserkabelsystem verantwortlich, das eine 78 km lange Landroute und eine 83 km lange Seeroute umfasst. DolWin3 ist der dritte Offshore-Netzanschluss im „DolWin“ –Cluster und verbindet die ca. 85 km vor der Küste in der Nordsee gelegene Offshore-Konverterplattform DolWin Gamma mit dem deutschen Festland, um Offshore-Windstrom in das nationale Netz einzuspeisen.

Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet hat in den letzten Jahren insgesamt sieben HGÜ-Netzanschlussprojekte an Prysmian vergeben, darunter BorWin2 & BorWin3, Helwin1 & HelWin2, SylWin1 sowie kürzlich DolWin5.

© IWR, 2019

27.11.2019