Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Bundeskabinett: BDEW kritisiert Regelung zu reinen Wasserstoffnetzen in EnWG-Novelle

© Steffen Kugler© Steffen Kugler

Berlin - Das Bundeskabinett hat heute (10.02.2021) ein Gesetz zur Umsetzung unionsrechtlicher Vorgaben und zur Regelung reiner Wasserstoffnetze im Energiewirtschaftsrecht auf den Weg gebracht. Ziel dieser EnWG-Novelle ist die Umsetzung von EU-Vorgaben sowie von Maßnahmen aus der nationalen Wasserstoffstrategie.

Kritik kommt vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Der BDEW begrüßt den Einstieg in die Regulierung von Wasserstoffnetzen noch in der laufenden Legislaturperiode. "Der zügige Aufbau einer zukunftsfähigen Wasserstoffinfrastruktur kann mit den vorgeschlagenen Regelungen aber nicht gelingen", sagt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung.

Die BDEW-Kritik entzündet sich daran, dass die Wasserstoffnetze nicht in den etablierten und bekannten Regulierungsrahmen für das Gasnetz integriert werden sollen, sonten dass "im Gesetzentwurf eine getrennte Regulierung von Gas- und Wasserstoffnetzen vorgesehen" ist. Andreae: "Eine solche zweigleisige Regulierung verhindert eine aufeinander abgestimmte Entwicklung von Gas- und Wasserstoffinfrastrukturen und setzt keinen verlässlichen Rahmen für Investoren und Marktteilnehmer."

Gerade bei langlebigen Netzinfrastrukturen sei ein verlässlicher Investitionsrahmen wichtig.

© IWR, 2021

10.02.2021