Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

KfW-Studie: Großteil der Bevölkerung stützt Energiewende

© KfW© KfW

Frankfurt - Das Meinungsforschungsinstitut Infas hat für das neue KfW-Energiewende-Barometer eine repräsentative Umfrage zum Thema Energiewende durchgeführt. Demnach steht ein großer Teil der Bevölkerung hinter der Energiewende.

Auftraggeber des bislang einzigartigen Energiewende-Barometers ist die KfW. Zu den zentralen Aspekten der Analyse zählen die Einstellung der Haushalte zur Energiewende und ihre Ausstattung mit Energiewendetechnologien. Darüber hinaus wird die Dynamik bei Neuinvestitionen erfasst.

Energiewende in Haushalten findet derzeit auf dem Land statt

Im Ergebnis zeigt das Energiewende-Barometer, dass mehr als 90 Prozent der Haushalte in Deutschland hinter der Energiewende stehen. Die erstmalig in fast 4.000 Haushalten durch das Institut für angewandte Sozialwissenschaft (Infas) durchgeführte Befragung zeigt zudem, dass sich heute bereits 23 Prozent der Haushalte durch die Nutzung von Energiewendetechnologien aktiv beteiligen.

Allerdings ist die Beteiligung der Haushalte an der Energiewende in Großstädten deutlich geringer als auf dem Land. Insbesondere Photovoltaik- und Solarthermieanlagen sind auf dem Land stärker verbreitet. Das liegt nach Einschätzung der KfW nicht am größeren Anteil an Mehrfamilienhäusern in Städten und nicht an Unterschieden im Haushaltseinkommen. Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe bringt daher eine zielgruppenspezifische Unterstützung ins Spiel, die das private Kapital der Städter für die Energiewende mobilisiert.

Großes Marktpotenzial bei Elektromobilität und Smart Home

Des Weiteren ist nach dem KfW Energiewendebarometer 2018 eine steigende Dynamik bei Elektroautos zu erwarten: Während heute nur knapp 2 Prozent der befragten Haushalte ein Elektroauto besitzen, planen bereits 16 Prozent die Anschaffung. Dieser Wert stelle die größte Dynamik bei den betrachteten Technologien dar.

Auch bei Smart Home Anwendungen zur effizienten Energienutzung auf der Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe besteht nach Einschätzung der Autoren ein hohes Marktpotenzial. Die intelligente Steuerung des Energieverbrauchs kann einen wichtigen Beitrag zum Energiesparen und zur optimalen Einbindung von Erneuerbaren Energien leisten und hierdurch die Energiewende unterstützen. Die Bekanntheit des Themas hat inzwischen zwar deutlich zugenommen, derzeit nutzen aber nur 11 Prozent der Haushalte mindestens eine Smart Home Anwendungen. Mehr als die Hälfte aller Haushalte könne sich jedoch eine zukünftige Nutzung vorstellen. Um dieses enorme Marktpotenzial auszuschöpfen, müssen aus der Sicht von Dr. Zeuner v.a. die Bedenken der Haushalte in den Bereichen Datensicherheit und Fehleranfälligkeit ausgeräumt werden.

Haushalte mit hohem Sanierungsbedarf bei Bestandsgebäuden

Mit Blick auf den Gebäudebestand belegen die Befragungsergebnisse den substanziellen Sanierungsbedarf quer durch den Gebäudebestand. Gegenüber bekannten Szenarien für einen CO2-neutralen Gebäudebestands bis 2050 sei eine Verdopplung der Sanierungsrate erforderlich. „Daher sollten die Bestrebungen der Bundesregierung auf diesem Gebiet ausgebaut werden“, sagt Dr. Zeuner.

© IWR, 2018


Neue Energie Jobs

Deutsche Kreditbank AG (DKB)
image

Kreditspezialisten Firmenkundengeschäft (m/w) mit dem Schwerpunkt Umwelttechnik

Mit einem Kreditvolumen von über 10 Mrd. Euro und 4.370 installierten Wind-, Solar- und Biogasanlagen seit 1996 ist die Deutsche Kreditbank (DKB) einer der größten Finanzierer der Energiewende in Deutschland. Unsere Mitarbeiter - neben Bankexperten auch Verfahrensingenieure - betreuen unsere Geschäftskunden über das &uu...

weiter...

Pressemitteilung

Neues universelles Luftfahrt-Hindernisfeuer für mehr Einsatz-Flexibilität – Onshore und Offshore

Goslar (iwr-pressedienst) - Internationale Standards für die Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen etablieren sich immer mehr. Parallel bleiben die „exklusiven Variablen“ erhalten – länderspezifisch gefordert oder mit der Erfüllung besonderer Leistungsmerkmale für individuelle Einsatzber...

weiter...

Firmenprofile

image

wpd AG

wpd ist ein weltweit agierender Entwickler und Betreiber von Windparks an Land und auf See. In den vergangenen 20 Jahren hat die Unternehmensgruppe 2.180 W... weiter...
image

Adwen GmbH

Adwen – Advanced wind energy – ist ein 50/50 Joint Venture zwischen AREVA und GAMESA, zwei weltweit agierende Energieunternehmen. Mit einer... weiter...
image

REETEC GmbH

Mit Sicherheit anders REETEC – das steht für innovative und unabhängige Windenergiedienstleistungen, aber auch für nachhaltige Wert... weiter...
image

Projekt Projektierungsgesellschaft für regenerative Energiesysteme mbH

Die Projekt Firmengruppe bündelt Windexpertise verschiedener Geschäftsfelder unter einem Dach. Seit über 20 Jahren sind wir erneuerbarer Ene... weiter...
image

Bachmann Monitoring GmbH

Die Bachmann Monitoring GmbH entwickelt, produziert und vertreibt innovative Messsysteme und systemische Lösungen für die permanente, zustandsor... weiter...

Veranstaltungen

Azubitage 2018

27.11.2018 - 28.11.2018, Mannheim

Weiter...

  • image

    IWR-Twitter-Feed

  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4