Offshore-Windindustrie.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie auf See

News 1280 256

Adwen baut Hälfte der Stellen ab

© DOTI 2010  © DOTI 2010

Bremerhaven - Schlechte Nachrichten für die Beschäftigten der Adwen GmbH. Mehr als die Hälfte der bisherigen 480 Stellen in Bremerhaven gehen verloren.

Mit einem harten Personalschnitt setzt die Adwen GmbH den angekündigten Restrukturierungsprozess fort. Zukünftig soll sich der einstige Windkraftanlagen-Hersteller auf den Windservice unter dem Dach der Siemens Gamesa Service Einheit konzentrieren.

Reorgansiation von Adwen führt zum Stellenabbau - Fokussierung auf Wartung

Die Geschäftsführung der Adwen GmbH, einer Tochtergesellschaft der Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE), gab heute Pläne zu Reorganisation bekannt. Von den derzeit 480 Stellen in Deutschland werden 260 abgebaut. Die Umsetzung dieser Reorganisation soll bis Ende September 2020 abgeschlossen sein, teilte Adwen mit. Der Standort von Adwen in Bremerhaven bleibt für Servicetätigkeiten erhalten. Die Unternehmensleitung wird umgehend Verhandlungen mit dem Betriebsrat aufnehmen, um die Veränderungen möglichst sozialverträglich umzusetzen.

Stellenabbau bei Adwen Teil des Schrumpfungsprozesses bei Siemens Gamesa

Der Stellenabbau wurde bereits in den im November 2017 angekündigten globalen Umstrukturierungsplänen von Siemens Gamesa berücksichtigt, die einen Abbau von 6.000 Arbeitsplätzen in 24 Ländern innerhalb von drei Jahren vorsehen. Fehlende Aufträge bei Adwen in Verbindung mit Überkapazitäten und einem zunehmenden Kostendruck hätten eine Änderung des Geschäftsmodells erforderlich gemacht. Adwen wird daher zukünftig funktional in den Geschäftsbereich "Service" von Siemens Gamesa bzw. in die verschiedenen Unternehmensfunktionen integriert.

Schleichende Abwicklung der Adwen GmbH

Der Stellenabbau ist ein weiterer Schritt im angekündigten Restrukturierungsprozess von Adwen, der bereits die Einstellung der Rotorblattproduktion in Stade mit entsprechendem Interessenausgleich und Sozialplan, ein freiwilliges Programm für Mitarbeiter zum Wechsel in das SGRE-Werk in Cuxhaven und ein freiwilliges Programm in bestimmten Organisationsbereichen zum Ausscheiden aus dem Unternehmen beinhalte hat, so die Adwen GmbH.

Über die Adwen GmbH

Adwen (damals Multibrid) installierte 2009 den ersten deutschen Offshore-Windpark alpha ventus. Die Mitarbeiter von Adwen verfügen umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung, Herstellung, Installation und dem Betrieb von Windenergieanlagen an Land und auf See. Die 5-MW-Plattform von Adwen versorgt drei Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee, ein vierter wird derzeit in der Ostsee installiert, womit die installierte Gesamtleistung dieser Plattform knapp 1 GW beträgt. Adwen bietet Betriebs- und Wartungslösungen mit dem Ziel, die Verfügbarkeit zu erhöhen und die Energieproduktion zu maximieren, was zu einer verbesserten Rentabilität für Projekteigner führt.

© IWR, 2018


26.06.2018

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen